Erste Sitzung des Potsdamer NS-Erbgesundheitsgerichts am 10. März 1934 • Gespräch und Lesung zum Jahrestag

  • Erste Sitzung des Potsdamer NS-Erbgesundheitsgerichts am 10. März 1934 • Gespräch und Lesung zum Jahrestag © Das Opfer, Foto: SGL/Günter Schneider

Ruth Zappe wurde von den Nationalsozialisten als Jüdin verfolgt und in der »Euthanasie«-Tötungsanstalt Brandenburg/Havel ermordet. Über ihr Schicksal spricht Dr. Ulrike Funke, die den Leidensweg der Potsdamerin erforscht hat. Geplant ist, die Ergebnisse der Recherchen über Ruth Zappe als Buch zu veröffentlichen. Das Gespräch mit Lesung wird voraussichtlich im Livestream auf dem YouTube-Kanal der Stiftung Gedenkstätte Lindenstraße zu sehen sein.

Ort der Veranstaltung
Stiftung Gedenkstätte Lindenstraße
14467 Potsdam
Info / Kontakt