Fallada – was nun? Bekanntes und Neues von Hans Fallada gelesen von Winnie Böwe

  • Fallada – was nun? Bekanntes und Neues von Hans Fallada gelesen von Winnie Böwe © Winnie Böwe, Foto: M. Knickriem , Lizenz: M. Knickriem

Rudolf Ditzen alias HANS FALLADA (1893–1947), zunächst Rendant auf Rittergütern, Hofinspektor, Buchhalter, Adressenschreiber, später dann Annoncensammler, Verlagsangestellter und schließlich Schriftsteller. Seine Morphium- und Alkoholsucht und die daraus resultierenden Exzesse führten immer wieder zu Anzeigen, Gefängnisaufenthalten und Einweisungen in psychiatrische Anstalten.
Mit seinem Roman »Kleiner Mann – was nun?« (1932) gelang Fallada der internationale Durchbruch. Sein letztes Buch, »Jeder stirbt für sich allein« (1947), avancierte rund sechzig Jahre nach Erscheinen zum internationalen Bestseller.
Diese Matineé präsentiert aber nicht nur Bekanntes, gemeinsam mit der Schauspielerin Winnie Böwe lässt sich auch Neues von Hans Fallada entdecken: Berichte und Erzählungen, die zum Teil erst vor Kurzem veröffentlicht wurden. Gerade sie offenbaren ein einzigartiges Gespür für soziale Problemlagen und geben Auskunft über sein von Extremerfahrungen geprägtes Leben.

Datum
23.10.2022
Preise
12,00 € / Mitgl.: 10,00 €