Friedemann Karig & Ortwin Renn über Mythen, Lügen, Utopien und notwendige neue Erzählungen

Geschichten können Wahlen entscheiden, Menschenleben retten, Ungerechtigkeit zum Ausdruck bringen. In ihrem für den Deutschen Sachbuchpreis 2022 nominierten Buch „Erzählende Affen“ untersuchen Samira El Ouassil und Friedemann Karig die Wirkungsmacht von Geschichten und Narrativen von der Antike bis zur Gegenwart. Dabei zeigen sie, welche Erzählungen uns heute gefährden und warum wir neue benötigen.

Wie kann es zum Beispiel gelingen, über den Klimawandel so zu sprechen, dass wir uns zum Handeln gedrängt fühlen? Wie könnte eine wirkungsmächtige neue Erzählung der Aufklärung aussehen? Darüber weiß auch Ortwin Renn Bescheid. Der Direktor des Institute for Advanced Sustainable Studies (IASS) steuerte zuletzt mit „Gefühlte Wahrheiten: Orientierung in Zeiten postfaktischer Verunsicherung“ ein vielbeachtetes Buch zum Thema bei. Er befragt den jüngeren Autoren-Kollegen und spricht mit ihm über die Kernthesen aus „Erzählende Affen“.

Datum
Preise
Eintritt: 15,00 Euro
ermäßigt 12,00 Euro
Ort der Veranstaltung
Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS)
Berliner Straße 130
14467 Potsdam
Info / Kontakt
lit:pots e.V.
Bertiniweg 2
14469 Potsdam