Layers of Meaning: The Art of Jasper Johns

  • Layers of Meaning: The Art of Jasper Johns © Museum Barberini mit Freitreppe zur Havel, Foto: Helge Mundt

Vortrag in englischer Sprache mit Übersetzung ins Deutsche.

Seit Mitte der 1950er Jahre, also seinen frühen Jahren, verwendet Jasper Johns vertraute Objekte und Zeichen wie die amerikanische Flagge, die Landkarte der Vereinigten Staaten, Buchstaben, Wörter und Zahlen, um zu untersuchen, wie Bedeutung erzeugt wird. Durch die Darstellung von „Dingen, die gesehen, aber nicht angeschaut werden“, verweist der Künstler auf die Mehrdeutigkeit der Wahrnehmung. In seiner Serie 100 Monotypes aus dem Jahr 2015 verwendete Johns Abdrücke von Blättern, die er in seiner unmittelbaren Umgebung sammelte; sie werden zu Hauptelementen einer Meditation über den Lauf der Zeit und den künstlerischen Schaffensprozess. Die Kunsthistorikerin und Jasper-Johns-Expertin Roberta Bernstein spricht darüber, wie Johns mit künstlerischen Mitteln Bedeutungsebenen schafft, die sich durch den Wahrnehmungsprozess entfalten.

Datum
03.05.2020
16:00 Uhr
Tickets kaufen
Preise
10 Euro, erm. 8,00 Euro. Mit der Eintrittskarte kann die Ausstellung eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn besucht werden.