Live-Online-Podiumsdiskussion: „Die Todesmärsche von KZ-Häftlingen 1945 in der aktuellen Geschichtsforschung“

  • Live-Online-Podiumsdiskussion: „Die Todesmärsche von KZ-Häftlingen 1945 in der aktuellen Geschichtsforschung“ © Film "Herzsprung", Foto: Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald, Lizenz: Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald
  • Live-Online-Podiumsdiskussion: „Die Todesmärsche von KZ-Häftlingen 1945 in der aktuellen Geschichtsforschung“ © Logo Bruchstücke, Foto: Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten, Lizenz: Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Ende April 1945 werden auf dem Todesmarsch vom KZ Sachsenhausen in Richtung Norddeutschland vier polnische KZ-Häftlinge im brandenburgischen Dorf Herzsprung ermordet. Davon erzählt in der Ausstellung der Animationsfilm „Herzsprung“, der zu Beginn der Veranstaltung gezeigt wird.

Im Anschluss diskutieren Expertinnen und Experten den aktuellen Forschungsstand zu den Todesmärschen von KZ-Häftlingen im April 1945. Wie verhielten sich beispielsweise die Menschen in den Orten, wenn die von SS-Leuten bewachten Kolonnen der KZ-Häftlinge durch die Dörfer und Städte getrieben wurden?

Datum
Preise
Kostenlos
Ort der Veranstaltung
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG)
Kutschstall, Am Neuen Markt 9
14467 Potsdam
+49(0)331-6208559
Info / Kontakt
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG)
Kutschstall Am Neuen Markt 9
14467 Potsdam
+49(0)331-6208559