Protest

  • Protest © Foto: Martina Sander

Protest ist Teil unserer politischen Kultur und in unserem Alltag sehr präsent. Die Wahrnehmung von und die Zustimmung zu Protest ist dabei höchst unterschiedlich: Er bewegt, regt auf, kann spalten, aber auch verbinden. Doch was heißt Protest? Wie hat er sich in den vergangenen Jahrzehnten entwickelt? Und welche Bedeutung hat er für unsere Demokratie? Darüber sprechen wir mit Lennart Schürmann. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Zivilgesellschaftsforschung am WZB und arbeitet dort am Protest-Monitoring, einem Forschungsprojekt zu Protest und politischer Radikalisierung in Deutschland, mit. In der Diskussion mit ihm wird es auch darum gehen, wie weit Protest eigentlich gehen darf und wo seine rechtlichen Grenzen liegen.

Datum
20.03.2024
18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Preise
kostenfrei
Ort der Veranstaltung
Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung
Heinrich-Mann-Allee 107, Haus 17
14473 Potsdam
+49 (0)331 275484900
Info / Kontakt
Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung
Heinrich-Mann-Allee 107, Haus 17
14473 Potsdam
+49 (0)331 275484900