Vortragsreihe Potsdamer Köpfe “30 Jahre Wende – Treuhand Schicksale”

  • Vortragsreihe Potsdamer Köpfe “30 Jahre Wende – Treuhand Schicksale” © Berliner Mauer, Foto: moerschy
  • Vortragsreihe Potsdamer Köpfe “30 Jahre Wende – Treuhand Schicksale” © Dr. Dagmar Enkelmann, Foto: Rosa-Luxemburg-Stiftung
  • Vortragsreihe Potsdamer Köpfe “30 Jahre Wende – Treuhand Schicksale” © Ausstellung "Schicksal Treuhand - Treuhand Schicksale, Foto: Rosa-Luxemburg-Stiftung

Wie war das damals? Vor 30 Jahren öffnete sich die innerdeutsche Grenze, die politische Wende in der DDR begann und brachte einschneidende Veränderungen – häufig verbunden mit biografischen Brüchen.

Die Treuhandpolitik brach 1990 über die Ostdeutschen herein, 9.000 volkseigene Betriebe mit insgesamt 4,1 Millionen Arbeitsplätzen sollte die Treuhandanstalt innerhalb kürzester Zeit „markttauglich“ machen. Millionen Menschen wurden arbeitslos.

Dr. Dagmar Enkelmann, Vorsitzende des Vorstandes der Rosa-Luxemburg-Stiftung, erzählt im Vortrag von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, deren Lebensgeschichte durch das Agieren der Treuhandanstalt unmittelbar beeinflusst wurde.

Im Anschluss an den Vortrag wird um 19 Uhr die Ausstellung “Schicksal Treuhand – Treuhand Schicksale” in Anwesenheit von Zeitzeugen eröffnet.

Eine Anmeldung ist erforderlich.