War Kolumbus ein schlechter Navigator?

  • War Kolumbus ein schlechter Navigator? © Kolumbus, Foto: BKG, Lizenz: BKG

Routenplanung und Reisebericht im Fokus einer ‚blauen‘ Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit.
Die Veranstaltung ist Teil der öffentlichen Ringvorlesung „Mythen der Vormoderne“
Prof. Dr. Stefanie Stockhorst, Professur für Neuere deutsche Literatur / Frühe Neuzeit Universität Potsdam

Christoph Kolumbus begab sich 1492 auf den Seeweg nach Indien, landete aber in Mittelamerika. Sein geliehenes Schiff lief dort auf Grund, und in Europa berichtete er von Nachtigallen, die es auf Kuba gar nicht gab. Das mutet auf den ersten Blick durchaus unseriös an, und doch gilt Kolumbus in der populären Wahrnehmung als ruhmreicher Entdecker. Die damit verbundenen Widersprüchlichkeiten sollen auf wissenschaftlicher Basis ausgeleuchtet werden.

Datum
Preise
Für alle Veranstaltungen gilt ein freiwilliger Eintritt zwischen 0 und 6 Euro.
Ort der Veranstaltung
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG)
Kutschstall, Am Neuen Markt 9
14467 Potsdam
+49(0)331-6208559
Info / Kontakt
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG)
Kutschstall Am Neuen Markt 9
14467 Potsdam
+49(0)331-6208559