Einstürzende Neubauten

  • Einstürzende Neubauten © Einstürzende Neubauten, Foto: Mote Sinabel

Nach 12 Jahren erscheint am 15. Mai 2020 ein neues Studioalbum der Einstürzenden Neubauten – die Band präsentiert das neue Material ein allererstes Mal öffentlich in einem intimen Rahmen in der “Chaotischen Generalprobe”, bevor sie es am nächsten Tag in einem Konzert im Berliner Konzerthaus am Gendarmenmarkt offiziell vorstellt.

Was 1980 in der Mauerstadt Berlin seinen Anfang in ungestümen Noise-Konstruktionnen nahm, durchlief zahllose Metamorphosen und darf auch heute noch als Avantgarde bezeichnet werden. Um zu vermeiden, dass das eindrucksvolle Werk die Band überflügelt, setzen sich Blixa Bargeld, N.U. Unruh, Alexander Hacke , Jochen Arbeit und Rudolf Moser stets neue künstlerische Ziele. Egal ob Theaterprojekte wie Heiner Müllers „Hamletmaschine“, das höchst experimentelle „Musterhaus“-Projekt, oder jüngst „Lament“, ein musikalisches Werk zum Ausbruch des ersten Weltkriegs, anhand der Geschichte der Zerstörung der belgischen Stadt Diksmuide während dieses Krieges.

Datum
Zeiten / weiterführende Informationen
Einlass ab 19:00 Uhr
Preise
Vorverkauf 40,75 € (zzgl.Geb.)