Electronic Planetarium

Mit Axel Meyer kommt ein Pionier der digitalen Projektionskunst zu uns. Seine Liebe für dieses Format hat er vor 10 Jahren im Planetarium Hamburg entdeckt, wobei er sie damals mit einem musikalischen Faible für Hip-Hop – und auch Vinyl – verband. Seitdem ist viel geschehen.

Gearbeitet hat Axel Meyer in den vergangen Jahren u.a. für Häuser wie das Zeiss-Großplanetarium in Berlin oder das Planetarium im Deutschen Museum in München. Zuletzt hat er für das Stuttgarter Planetarium die musikalische Gestaltung des “Tunesday” übernommen.

In Potsdam wird er Musik von Melodic House über Tech House bis Minimal auflegen – in drei Worten: kosmisch, euphorisch und melodisch. Seid dabei und erlebt eine audio-visuelle Reise: elektronische Musik plus kuppelfüllende Projektion!

Reservierung erbeten