Etta Streicher: “erdapfel – messer – wasser – salz” | Im Rahmen der Schirrhofnächte

  • Etta Streicher: “erdapfel – messer – wasser – salz” | Im Rahmen der Schirrhofnächte © Foto: Ellen Windmüller

Ortsspezifische Poesie

„Leben heißt Verwandlung“, sagte der Stein zur Schnecke und flog davon. Wir leben in erstaunlich poesiearmen Zeiten. Dabei wäre es so einfach und braucht es gar nicht viel. Eigentlich sogar fast nichts. Haltet Ausschau nach Etta! Mit ihren Töpfen, ihren Kartoffeln und ihrem Gedicht. Flüchtig aber nicht leidenschaftslos. Im Gegenteil: Das offene Meer im Wassertropfen finden. Das Hochgebirge auf runzliger Kartoffelschale. Und nicht zuletzt den Melankolibri.

Etta Streicher ist Absolventin der Schule für Clowns in Mainz. Im Anschluss war sie in unterschiedlichen Ensembles tätig, bevor sie sich als Poetin, Schauspielerin und Moderatorin selbständig machte. Seit 2004 entwickelt sie Live-Programme, in denen sie ihre eigene Lyrik und Sprechtexte für die Bühne inszeniert. Die Performances der Künstlerin lassen sich irgendwo zwischen Lesung, Slam-Poetry und Theater einordnen.

Spiel, Text, Konzept: Etta Streicher
Regie: Pauline Drünert
Dauer: 60 Min.

Datum
08.08.2020
19:30 Uhr
Tickets kaufen
Preise
14 Euro / erm. 9 Euro / SchülerIn 6 Euro (AK +2,00 €)