Li Kemme (Deutschland) zeigt: “Echo of an End” │ UNIDRAM 2020

  • Li Kemme (Deutschland) zeigt: “Echo of an End” │ UNIDRAM 2020 © Foto Franka Schwuchow

Soundinstallation

„Echo of an End“ handelt vom Lärm der Welt, vom Lärm durch die Gesellschaft und dem Lärm in unserem Kopf. Vor allem aber davon, wie man ihn zum Verstummen bringen kann. Dies gelingt mit einem „mechanischen Kabinett“, bestehend aus zehn Apparaturen voller Poesie und Finesse: eine Maschine, die sich selbst den Stecker zieht, trifft auf einen Bagger, der sich selbst aufschaufelt. Wenn am Ende dann die letzten Sandkörner aus einem Trichter gerieselt sind, tritt das ein, wonach diese performative Installation auf der Suche war: ein Moment der Stille.

Konzept, Spiel, Bau: Li Kemme
Künstlerische Betreuung: Florian Feisel

Dauer: 15 min, in deutscher Sprache

Datum
Preise
Preisgruppe B: 15,- € / erm. 10,- € / Schüler 7,- € (Abendkasse: + 2,- €)
Info / Kontakt
T-Werk
Schiffbauergasse 4E
14467 Potsdam
+49 331 710792