Premiere: All das Schöne

  • Premiere: All das Schöne © (c)Jenny Fitz

Wie reagiert ein Kind auf den Suizidversuch seiner Mutter? Es schreibt eine Liste mit all dem, was an der Welt schön ist: 1. Eiscreme, 2. Wasserschlachten, 3. Länger aufbleiben dürfen als sonst und fernsehen, 4. Die Farbe Gelb … in der Hoffnung, dass die Mutter die Liste liest, ihre Depression aufhört und das Leben weitergehen kann. Als der Junge erwachsen geworden ist, überkommt ihn eine seltsame Traurigkeit, treten Abstürze, peinliche Situationen, Verletzungen auf. „Unpassende Songs in gefühlvollen Momenten… mit jemanden so vertraut sein, dass man ihn nachgucken lässt, ob man Brokkoli-Reste zwischen den Zähnen hat.“ Die Liste, die er immer weiter geschrieben hat, die auf 1.000.000 Einträge angewachsen ist, bekommt eine unerwartete Bedeutung im Leben des jungen Mannes.

Regie: David Wilcox
Schauspiel: Valentin Bartzsch