RADAR | Eva Mario Hasler zeigt: “Evas Apfel”

  • RADAR | Eva Mario Hasler zeigt: “Evas Apfel” © 04a Eva Mario Hasler_Evas Apfel (1), Foto: Eva Mario Hasler
  • RADAR | Eva Mario Hasler zeigt: “Evas Apfel” © 04a Eva Mario Hasler_Evas Apfel (2), Foto: Eva Mario Hasler
  • RADAR | Eva Mario Hasler zeigt: “Evas Apfel” © 04a Eva Mario Hasler_Evas Apfel (3), Foto: Eva Mario Hasler

Von Geschlecht und anderen Mythen

„Evas Apfel“ beschäftigt sich mit der Vergeschlechtlichung von Mythen. Inwiefern werden in Mythen und Legenden abhängig vom sozialen Geschlecht differenzierte Muster tradiert? Ausgehend von einem operesken Sündenfall-Reenactement begibt sich die Performer*in in ein Spiel mit Geschlechtsidentitäten und der Bedeutung von Geschlechterrollen. Ein Genderplay mit offenem Ende, das die Umkehr von Subjekt und Objekt nach sich zieht.

Regie: Eva Mario Hasler, Lotte Patzelt
Spiel: Eva Mario Hasler
Dramaturgie, Stückentwicklung, Licht: Lotte Patzelt
Künstlerische Betreuung: Prof. Stephanie Rinke

Dauer: 15 Min.

Datum
Preise
Eintritt: Preisgruppe B (Tagesticket): 16 Euro / erm. 11 Euro (Abendkasse +2 Euro) | Festivalpass: 38 Euro / erm. 28 Euro (Abendkasse +2 Euro)