RADAR | Sven Tillmann zeigt: “Sand fressen”

  • RADAR | Sven Tillmann zeigt: “Sand fressen” © 02a Sven Tillmann_Sand fressen (1), Foto: Sven Tillmann
  • RADAR | Sven Tillmann zeigt: “Sand fressen” © 02a Sven Tillmann_Sand fressen (2), Foto: Sven Tillmann
  • RADAR | Sven Tillmann zeigt: “Sand fressen” © 02a Sven Tillmann_Sand fressen (3), Foto: Sven Tillmann

Ein Stück über die Lautstärke der Stille

Ein Mann strandet und es verschlägt ihn auf eine abgelegene Insel. Und wo zu Beginn noch das Überleben an vorderster Stelle stand, da wird schnell klar, dass hier seit seiner Ankunft ein viel größerer Feind allgegenwärtig auf ihn lauert: die Einsamkeit. Parallel, in einer ganz anderen Welt, sitzt ein Mann und starrt auf ein leeres Blatt Papier. Was diese beiden Menschen verbindet, ist die Angst vor dem, was vor ihnen liegt. Eine Geschichte über Angst, über Abhängigkeiten und darüber, das Unvermeidbare zu vermeiden.

Text, Regie, Bühne, Konzept, Spiel: Sven Tillmann
Co-Regie, Support: Enikő Szasz, Ulrike Langenbein

Dauer: 40 Min.

Datum
Preise
Eintritt: Preisgruppe B (Tagesticket): 16 Euro / erm. 11 Euro (Abendkasse +2 Euro) | Festivalpass: 38 Euro / erm. 28 Euro (Abendkasse +2 Euro)