Souvenir 1870

Nach Dokumenten von Theodor Fontane und Zeitzeugenberichten.

Das Theaterprojekt begibt sich auf die Spuren Theodor Fontanes. Dieser geriet zwischen die Fronten des Deutsch-Französischen Krieges, wurde der Spionage verdächtigt und von französischen Soldaten auf die Festung der Insel Oléron gebracht. Wochenlang lebte Fontane in den feuchten Kasematten an der sturmumtosten Atlantikküste und bangte um seine Zukunft. Zwischenzeitlich musste er seine Hinrichtung befürchten, um ihn herum starben seine Mitgefangenen an Typhus. Die Erinnerungen an die Begegnungen mit den Menschen und der Landschaft schrieb er in seinem Bericht „Kriegsgefangen: Erlebtes 1870“ nieder.

Einhundertfünfzig Jahre nach Fontanes Kriegsgefangenschaft reiste der Autor und Regisseur Jens-Erwin Siemssen auf die Festungsinsel am Atlantik und ging auf Spurensuche: Hat Fontane Spuren vor Ort hinterlassen? Sind die Beschreibungen Fontanes heute noch in der Landschaft wiederzuerkennen?

Datum
Info / Kontakt
Hans Otto Theater GmbH
Schiffbauergasse 11
14467 Potsdam