Unidram | Hallimasch Komplex “Medea”

  • Unidram | Hallimasch Komplex “Medea” © Hallimasch Komplex_Medea, Foto: Nadja Häupl

Nicht das antike Korinth, sondern Amerika in den Fünfzigern – Medea ist hier weder eine Fremde noch kaltblütige Rächerin, sondern Teil einer „normalen“ Familie. Doch das Familienidyll ist umkämpftes Terrain für Liebe, Macht und soziale Stellung. Strahlende Perfektion, eine inzestuöse Geschwisterbeziehung, ein Ehebruch, die unaufhaltsame Abwärtsspirale an deren Ende der Kindsmord steht. Zwischen Schauspiel, Choreografie und Performance extrahiert diese Medea-Variante die Beziehungs- und Gewaltstrukturen sowie die Vereinnahmungs- und Unterdrückungsmechanismen des 20. Jahrhunderts.

Regie: Rieke Süßkow
Spiel: Aleksandra Corovic, Max Kurth, Stephan Q. Eberhard, Richard Zapf, Julia Wachsmann, Sarah Zelt
Sounddesign, Regieassistenz: Jacopo Asam
Dramaturgie: Katharina Fröhlich
Bühne: Lukas Fries
Kostüm: Marlen Duken
Musik: Lydia Sarges
Produktion: Lisa Schöttel
Bühnenassistenz: Lea Harberts, Jana Mehner
Kostümassistenz: Denise Agyei-Manu, Coline Jud

Dauer: 70 Min., nonverbal

Datum
04.09.2021
19:30 Uhr
Tickets kaufen
05.09.2021
19:00 Uhr
Tickets kaufen
Preise
Preisgruppe A: 21 Euro / erm. 16 Euro / SchülerIn 10 Euro (Abendkasse: +2 Euro)
Ort der Veranstaltung
Hans Otto Theater / Reithalle
Schiffbauergasse 16
14467 Potsdam
Info / Kontakt
T-Werk