Normannischer Turm auf dem Ruinenberg

Der Normannische Turm wurde im Jahr 1845 im Auftrag von König Friedrich Wilhelm IV.. und nach Plänen von Ludwig Persius, als knapp 23 Meter hoher Wachturm mit vier Stockwerken und zinnenumkränzter, begehbarer Dachfläche gebaut. Er wurde an Stelle einer ehemals hölzernen Plattform direkt an die Theaterwand angebaut. Im obersten Stockwerk des Turmes ließ der König ein Teezimmer einrichten sowie ein kleines Wächterhaus, das sich westlich an den Turm anschloß. Durch den frühen Tod von Persius und nach seiner Italienreise beendete Ferdinand von Arnimin den Jahren 1845 und 1846 als Leiter die Bauarbeiten.
Kontakt
Potsdam
14469 Ruinenberg
https://www.spsg.de/schloesser-gaerten/objekt/normannischer-turm-auf-dem-ruinenberg/