Winzerberg

  • © Winzerberg in Potsdam, Foto: André Stiebitz, Lizenz: PMSG Potsdam Marketing und Service GmbH
  • © Winzerberg in Potsdam, Foto: André Stiebitz, Lizenz: PMSG Potsdam Marketing und Service GmbH
Der Winzerberg ist eine Terrassenanlage in der Nähe des Schloss Sanssouci, die zum Wein- und Obstanbau genutzt wurde. Den Eingang bildet ein Triumphtor mit schmiedeeisernem Eingangsportal an der Ecke Schopenhauerstraße und Weinbergstraße.

Auf dem Grundstück unter dem Mühlenberg entstand 1763 durch Friedrich II. eine Terrassenanlage, um dort Früchte für den Hof zu züchten. Einige Sanierungsmaßnahmen wurden bereits in den Jahren 1790– 94 vorgenommen, unter anderem die Reparatur des Daches und das Einsetzen von steinernen Schwellen. König Friedrich Wilhelm IV. hatte seinerzeit die Idee, auf der Kuppe des Berges ein Friedrichsmonument in Tempelform zu errichten. 1838 folgte in der Überarbeitung von Karl Friedrich Schinkel die Planung der Via Triumphalis, der Höhenstraße. Letztlich verwirklicht wurde das Triumphtor, erbaut 1850/51 nach Plänen Friedrich August Stülers. Bei der nächsten Modernisierung 1848 durch den Gartendirektor Peter Joseph Lenné Winzerberg im toskanischen Stil erfolgte unter anderem die Verblendung der untersten Terrassenwand durch ein Sichtmauerwerk und einen Treppenaufgang. Ludwig Ferdinand Hesse führte 1849 den geplanten Entwurf des Winzerhauses aus.

Seit 2005 kümmert sich der Winzerberg Bauverein e.V. um den Wiederaufbau der Terrassenanlage und die Bewirtschaftung der Grünflächen. Der Winzerberg in den Sommermonaten zur “Bacchusstunde” und für Konzerte sowie Veranstaltungen geöffnet. Zudem werden Führungen für historisch Interessierte angeboten.