Brandenburgischer Kunstverein Potsdam e.V. – Ausstellungspavillon auf der Freundschaftsinsel

Der Brandenburgische Kunstverein Potsdam e.V. wurde 1992/1993 gegründet. Er versteht sich als Bühne und Labor für junge zeitgenössische Kunst. Seine erste Spielstätte war der öffentliche Raum, dann bezog er den Persiusspeicher in der Zeppelinstraße, der sich jedoch wegen seines baulichen Zustands für Ausstellungen als untauglich erwies. Nach einem Umzug in das Kulturquartier an der Schiffbauergasse und Gastspielen an den verschiedensten Standorten ließ sich der BKV 2001 im Luisenforum, inmitten des historischen Zentrums der Stadt, nieder, wo er in einem ehemaligen Manufakturgebäude eine loftartige Ausstellungsetage bespielte. Nachdem der Eigentümer sich schließlich gegen eine kulturelle Nutzung des Gebäudes entschied, verlegte der BKV seine Tätigkeit auf Einladung der Stadt Potsdam auf die Freundschaftsinsel, ein historisches Gartendenkmal zwischen Hauptbahnhof und neuem Landtag. Dort bespielt er seit April 2011 den gläsernen Ausstellungspavillon.
Öffnungszeiten
Zeitraum
  • Mittwoch
  • 14:00 - 18:00
  • Donnerstag
  • 14:00 - 18:00
  • Freitag
  • 14:00 - 18:00
  • Samstag
  • 14:00 - 18:00
  • Sonntag
  • 14:00 - 18:00