Hotel-Restaurant Froschkasten

Der „Froschkasten“, 1777 nach einem Entwurf von G. Chr. Unger gebaut, ist eine der ältesten gastronomischen Einrichtungen Potsdams. Der Wirt betrieb früher neben der Fischerei die Schankwirtschaft und machte sie durch den Ausbau des Gartens zu einem beliebten Lokal. Der Name „Froschkasten“ geht auf die zahlreichen Frösche zurück, die im Netzschuppen des Gastwirts überwinterten und den nächsten Frühling zur Belustigung der Gäste mit lautem Gequake begrüßten. Das Hotel befindet sich in Ruhiger Lage in unmittelbarer Nähe vom Stadtzentrum. Die Hotelgäste können den hoteleigenen Parkplatz nutzen. Heute ist der Schankraum mit Alt-Berliner Interieur eingerichtet, die Speisenkarte bietet neben traditioneller Berliner Küche auch Fischspezialitäten aus brandenburgischen Gewässern sowie internationale Gerichte. Zur gastlichen Atmosphäre gesellen sich freundliche und schnelle Bedienung, so daß ein abendlicher Platz im „Froschkasten“ bei Potsdamern und Touristen gleichermaßen begehrt ist.