1. Etappe “66-Seen-Wanderweg”: Schlösser, Parks und Gärten

  • © Das Brandenburger Tor in Potsdam © TMB-Fotoarchiv/Frank Ihlow
  • © Russische Kolonie Alexandrowka © TMB-Fotoarchiv/Frank Ihlow
Beschreibung:
Die erste Etappe des 66-Seen-Wanderwegs startet in Potsdam und führt über Ruinenberg, Nauener Vorstadt, Pfingstberg, Nedlitz bis nach Marquardt. Bei einer Streckenlänge von 21 km sind Sie etwa 5 Stunden unterwegs. Die Strecke ist sehr angenehm zu wandern, und es werden 82 m Steigung und 74 m Gefälle erreicht. Die maximale Höhe beträgt 68 m ü. N. N., die minimale Höhe 27 m ü. N. N.

Länge: 1. Etappe “66-Seen-Wanderweg”: Schlösser, Parks und Gärten (21 km, 5 Stunden reine Gehzeit)

Start/Ziel: Potsdam – Marquardt. Startpunkt der 1. Etappe ist der Luisenplatz in Potsdam am Brandenburger Tor. Ziel dieser Etappe ist die Hauptstraße in Marquardt, an der das Schloss Marquardt liegt (der hier dargestellte Weg startet bereits am Bahnhof Potsdam und endet am Bahnhof Marquardt). Um den Weg abzukürzen können Sie bspw. mit der Tram 92 und 96 bis Brandenburger Straße fahren. Gehen Sie dann links durch die Fußgängerzone bis zum Luisenplatz, wo Sie rechter Hand das erste Wanderzeichen sehen.

Markierung: Blauer vollflächiger Kreis auf weißem Spiegel

An- und Abreise: www.mobil-potsdam.de

Wegbeschreibung / Sehens- und Wissenswertes:
Die 66-Seen-Tour beginnt in der Stadt Potsdam. Es lohnt sich auf jeden Fall, zu Beginn oder zum Ende des Wanderpfades einen kompletten Tag für Potsdam einzuplanen. Sie starten Ihre Wanderung am Brandenburger Tor. Der Weg ist zunächst noch asphaltiert, später gelangen Sie auf befestigten und unbefestigten Feldwegen in weitläufige Parklandschaften. Direkt in der Nähe des Brandenburger Tors finden Sie die Parkanlage, in der das Schloss Sanssouci steht.
Auf Ihrem weiteren Weg wechseln sich Asphalt- und Wanderwege ab. Eine original russische, historische Holzhaussiedlung „Alexandrowka“ säumt Ihre Route. Am Rande vom Potsdam passieren Sie eine wunderschöne – am Seen gelegene – Parkanlage. Direkt am Jungfernsee und dem Heiligen See befindet sich der Neue Garten mit dem Marmorpalais und Schloss Cecilienhof. Bevor Sie den Schlänitzsee erreichen, lohnt es sich das Belvedere auf dem Pfingstberg mit zwei tollen Aussichtstürmen zu besuchen. Am Schlänitzsee  vorbei treffen Sie auf das Schloss Marquardt – dem Ziel der ersten Etappe. (Quelle: www.wanderkompass.de/Brandenburg/66-seen-wanderweg-etappe-1.html).

Karte/Literatur: