“Beverly Hills” und Agentenaustausch

  • © Glienicker Brücke, Foto: Barbara Plate
Eine Stadtführung der besonderen Art – die geführte Radtour nimmt die Besucher mit auf eine Zeitreise durch die bewegte Geschichte Potsdams. Vorbei an ehemaligen Residenzen bekannter UFA-Stars in der Villenkolonie Neubabelsberg, über den Park Babelsberg mit seinen Wasserspielen und dem berühmten Schloss, geht es zur Glienicker Brücke, Symbol der ehemals deutsch-deutschen Teilung. Von dort führt die Tour in den Neuen Garten, mit Blick auf das Schloss Cecilienhof, und anschließend in die ”Verbotene Stadt“, der ehemaligen Deutschlandzentrale der sowjetischen Spionageabwehr.
Zusätzlich gebucht werden kann eine Besichtigung der Villa Schöningen, einer der prominentesten Villengebäude Potsdams unweit der Glienicker Brücke. In einer Dauerausstellung wird hier die Geschichte der Glienicker Brücke thematisiert.
Die Stadtführung per Rad richtet sich an Gruppen bis zu 15 Personen und ist ganzjährig buchbar. Fahrräder können ausgeliehen und Start- und Zielpunkt individuell abgestimmt werden.
Preise
  • Gruppen
  • Preis in EUR175,00
  • BeschreibungDauer: 3,5 Stunden; Preis: zzgl. Fahrradanmietung