Individuelle Erlebnistour Potsdam 5: Das Potsdamer Welterbe

  • © Glienicker Brücke © TMB-Archiv Kolbmüller
  • © Schloss Cecilienhof © TMB-Archiv Kolbmüller
  • © Blick zum Marmorpalais © TMB-Archiv Kolbmüller
  • © Belvedere auf dem Pfingstberg © TMB-Archiv Kolbmüller
  • © Blick zum Belvedere © TMB-Archiv Kolbmüller
  • © Alexander-Newski-Kapelle © TMB-Archiv Kolbmüller
  • © Siedlung Alexandrowka © TMB-Archiv Kolbmüller
  • © Schloss Sanssouci © TMB-Archiv Kolbmüller
  • © Bildergalerie © TMB-Archiv Kolbmüller
  • © Neue Kammern © TMB-Archiv Kolbmüller
  • © Orangerie © TMB-Archiv Kolbmüller
  • © Neues Palais Seitenansicht © TMB-Archiv Kolbmüller
  • © Park Sanssouci © TMB-Archiv Kolbmüller
  • © Schloss Charlottenhof © TMB-Archiv Kolbmüller
Die Rundtour 5 „Das Potsdamer Welterbe“ führt Sie auf einer Tagestour durch die Weltkulturerbestätten Potsdams. An den in der Karte dargestellten Positionen finden Sie eine Informationstafel vor. Rufen Sie die auf der Tafel dargestellte Telefonnummer an, um Informationen über den Ort zu erfahren (Die Nutzung des Dienstes ist kostenfrei. Sie tragen lediglich die Kosten für den Anruf ins deutsche Festnetz für die Dauer der Verbindung.).

Die Tour startet am Schloss Babelsberg (01). Über die Glienicker Brücke (02) und die Villa Schöningen erreichen Sie das Schloss Cecilienhof im Neuen Garten (03). In südlicher Richtung treffen Sie auf das Marmorpalais am Heiligen See (04). In westlicher Richtung geht es hinauf zum Belvedere auf dem Pfingstberg (05). Über die Alexander-Newski-Kapelle erreichen Sie in südlicher Richtung die Siedlung Alexandrowka (06). Das russische Restaurant im Garten eines der Holzhäuser bietet sich für eine Pause an. Weiter geht es über den Voltaireweg in den Park Sanssouci. Hier treffen Sie auf das Schloss Sanssouci (07) und die Bildergalerie sowie die „Neuen Kammern“ (08). Über den Sizilianischen und den Nordischen Garten erreichen Sie auf einer Anhöhe die Orangerie (09). In Richtung Süden geht es anschließend weiter über die Hauptallee zum Neuen Palais (10). Über den Freundschaftstempel und den Theaterweg treffen Sie auf das Schloss Charlottenhof (11). Der Weg führt südlich zum Endpunkt am Bahnhof Charlottenhof. Vorher empfiehlt sich aber ein kleiner Abstecher zu den Römischen Bädern.

Bei Nutzung des Fahrrades sind in den UNESCO geschützten Parkanlagen, die vorgesehenen Radwege zu nutzen, die von der hier dargestellten Route abweichen.