F1 – Rund um die Potsdamer Havelseen

  • © Blick auf den Glindower See, Foto: Jan Hoffmann
  • © Blick auf den Schwielowsee, Foto: Jan Hoffmann
  • © Blick auf den Schwielowsee, Foto: Jan Hoffmann
  • © Blick über die Havel auf Geltow
  • © Rast am Ufer des Schwielowsees
  • © Einsteinhaus, Foto: Schwielowsee Tourismus
  • © Kirche Caputh, Foto: U. Lehmann
Von Potsdam zum Schwielowsee, 34 km
Potsdam – UNESCO Weltkulturerbe – bietet nicht nur den Freunden der Gartenkunst Beeindruckendes. Von den Havelseen durchzogen, zeichnet sich die Stadt auch durch die sie umgebende Wald- und Seenlandschaft aus. Der 34 km lange “F1” legt Zeugnis von dieser natürlichen und kulturellen Vielfalt ab. Bei der Umfahrung des Templiner und Schwielowsees erwarten den Radler nämlich nicht nur beeindruckende Natur-, sondern auch Kulturerlebnisse. So liegen am Wegesrand u.a. die beiden Schlösser in Caputh und Petzow.

Wegstreckenzeichen
Als Wegbezeichnung dient ein weißes Schild mit der grünen Beschriftung “F1”.

Wegebeschaffenheit/Streckenausbau
Der Weg ist teilweise asphaltiert. An einigen Streckenabschnitten ist der Weg geschottert oder besteht aus festgefahrenem Waldboden.

Kartenempfehlung
“Havelseen Werder-Potsdam” Rad-, Wander- und Gewässerkarte, 1:35.000, Grünes Herz Verlag, ISBN 3-929993-93-7, 4,10 Euro