Europäischer Fernwanderweg E11 – Von Ferch nach Potsdam

  • © Schloss Caputh im Ortsteil Caputh der Gemeinde Schwielowsee , Foto: André Stiebitz, Lizenz: PMSG
  • © Schloss Caputh im Ortsteil Caputh der Gemeinde Schwielowsee , Foto: André Stiebitz, Lizenz: PMSG
  • © Anleger Caputh Schloss im Ortsteil Caputh der Gemeinde Schwielowsee , Foto: André Stiebitz, Lizenz: PMSG
  • © Einsteinhaus in Schloss im Ortsteil Caputh der Gemeinde Schwielowsee , Foto: André Stiebitz, Lizenz: PMSG
Wegbeschreibung:

Ausgangspunkt für diese Etappe ist der Bahnhof Ferch-Lienewitz. Zunächst führt die Straße zum Kleinen Lienewitzsee. Entlang des Uferwegs bieten sich schöne Fotomotive. Vorbei an einer kleinen Siedlung geht es weiter zum Großen Lienewitzsee, der zu einem Viertel umrundet wird. Die Badestelle am Ende des Sees lädt zu einer ersten Pause ein, bevor es Richtung Schwielowsee geht. Dabei wird das Sumpfgebiet des Caputher Sees durchquert. Malerische Laub- und Waldareale wechseln sich hier ab. Der Caputher See wird zu Hälfte umrundet. In Caputh liegen das Schloss und Einsteins Sommerhaus auf dem Pfad. Aus dem Ort heraus führt der Waldweg über den Bergkamm vorbei am Templiner See. Das Forsthaus Templin lädt zur nächsten Pause ein. Für ein kurzes Stück muss man den Bergkamm verlassen, bevor man auf dem Waldweg die Templiner Vorstadt erreicht. Die Templiner Straße führt bis zum Potsdamer Hauptbahnhof.

Sehenswürdigkeiten:

  • Schloss und Park Caputh
  • Einsteinhaus Caputh
  • Braumanufaktur Forsthaus Templin
  • Eingangstor Hermannswerder
  • Brauhausberg (ehemaliger Brandenburger Landtag)

Länge/ Dauer: 15 km/ ca. 4 Stunden

Start: Bahnhof Ferch-Lienewitz

Ziel: Potsdam Hauptbahnhof