Potsdam für Familien

Potsdam ist eine Stadt für Familien. Hier leben so viele Kinder wie nirgends sonst in Ostdeutschland – bezogen auf die Einwohnerzahl. Auch im Bundesvergleich trumpft die Stadt mit seiner Kinderfreundlichkeit auf. Entspannung, Spaß und Erlebnis gehen in der Havelmetropole Hand in Hand.

Die Innenstadt lässt sich wunderbar zu Fuß oder mit dem Rad erobern. Aber auch Stadtrundfahrten mit dem Doppeldeckerbus sind kurzweilig und ermöglichen einen guten Überblick über Potsdams Sehenswürdigkeiten. Der Schlosspark Sanssouci, der Neue Gartender Babelsberger Park und der Volkspark laden zum gemütlichen Spazieren und Verweilen ein. Ein Picknick oder eine Verschnaufpause in einem der zahlreichen Cafés geben Kraft für weitere Erkundungstouren.

Familienerlebnisse bei gutem Wetter

Potsdam ist eine Stadt des Films. 1911 wurde der Grundstein für das Studio Babelsberg gelegt, das damit das älteste Großatelier-Filmstudio der Welt ist. Im benachbarten Filmpark wird das Thema Film als Erlebnis in Szene gesetzt. Das 4D-Action-Kino, Stuntshows, die Sandmann-Ausstellung und die Original-Außenkulissen der Seifenoper „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ oder des Kinofilms „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ sind nur einige der Attraktionen. Im Anschluss an den Besuch im Filmpark bietet sich ein Abstecher zu Katjes Gläserner Bonbonfabrik an, in der man zusehen kann, wie die Süßigkeiten hergestellt werden. Im Werksverkauf gibt es die bunten Leckereien auch zu erwerben.

Nervenkitzel für die ganze Familie garantiert der AbenteuerPark mit seinem Kletterwald aus 12 Parcours und einer 200 Meter langen Seilrutsche. Zum Klettern, Rutschen und Schaukeln lädt auch der Spielplatz auf der Freundschaftsinsel mit einer großen Wasserpumpe ein.

Geplanscht wird im Sommer vor allem in Potsdams Freibädern im Babelsberger Park und in Templin. Der Wasserspielplatz im Volkspark sorgt für eine Abkühlung mit großem Spaßfaktor. Und wer die Stadt einmal aus einer anderen Perspektive sehen möchte, der sollte sich ein Tret-, Paddel- oder Motorboot ausleihen. Stand-UP-Paddeln auf Potsdams Havelwellen ist ebenfalls ein Erlebnis, bei dem die ganze Familie lernen kann, Gleichgewicht zu halten.

Im Süden der Potsdamer Innenstadt befinden sich inmitten eines Landschaftsschutzgebietes die Ravensberge, die zum Spazieren einladen. Das Waldhaus und der Falkenhof bieten spannende Veranstaltungen rund um die Naturbildung an. Die Besucher erfahren mehr über die Lebensweise der einheimischen Greifvögel und können an einer Flugvorführung teilnehmen.

Angebote, für die man keine Sonne braucht.

Leider gibt es auch in Potsdam keine Schönwetter-Garantie. Aber wir versprechen, dass Ihr  Urlaub so oder so unvergesslich wird. Wie wäre es denn zum Beispiel mit einem Ausflug in die Tropenwelt? In der Biosphäre gibt es zahlreiche exotische Tiere zu beobachten und Pflanzen zu entdecken. Die Reise beginnt an einem Wasserfall, führt über verschlungene Pfade zum Schmetterlingshaus bis auf den Höhenweg, der sich in den Kronen der bis zu 14 Meter hohen Bäume befindet.

Auf Entdeckungstour durch die Welt der Wissenschaft können kleine und große Forscher im Extavium gehen. Ausprobieren wird hier groß geschrieben, denn nur so lassen sich komplexe Phänomene verstehen. Haben Sie schon mal gesehen, wie Schokoküsse wachsen, wenn ihnen die Luft entzieht? Im Anschluss empfiehlt sich ein körperlicher Ausgleich, zum Beispiel beim Toben, Krabbeln und Springen im Dino Dschungel, einem riesigen Indoorspielplatz.

Auch Potsdams Museen bieten viele Ausstellungen und Führungen, die familiengerecht aufbereitet sind. Schauen Sie doch mal, ob ein Besuch im Filmmuseum, Naturkundemuseum oder Museum Barberini Sie interessieren könnte. Die Historische Mühle am Schloss Sanssouci ist ein Museum, in dem man das Arbeitsleben des Müllerhandwerks erlebt und sogar ausprobieren darf.

In der Bio-Schokoladen-Manufaktur Confiserie Felicitas besteht die Möglichkeit, Chocolatiers bei der Arbeit über die Schulter zu schauen und die einzigartige Schokolade gleich zu probieren. Guten Appetit!