Terézia Mora liest aus Muna oder Die Hälfte des Lebens

  • Terézia Mora liest aus Muna oder Die Hälfte des Lebens © Portrait Terézia Mora, Foto: Dirk Bleicker, Lizenz: LIT:potsdam

Muna oder Die Hälfte des Lebens ist der mittlerweile fünfte Roman von Terézia Mora und erzählt den Lebensweg einer Frau, der viele Frauen in der Mitte des Lebens fesselt. Der Protagonistin Muna mit ihrem Freiheitsdrang und den vielseitigen Begabungen ständen viele Möglichkeiten offen, würde sie sich nicht in eine fatale Abhängigkeitsbeziehung zu einem Mann verwickeln.
Diese „toxische“, gewalttätige Beziehung wird, so schreibt Marie Schmidt in der SZ, „absolut unplakativ, plastisch, vielseitig und ambivalent, genial präzise“ porträtiert. Eine Satire auf den akademischen Betrieb, das intellektuelle Milieu und Sichtweisen aufs literarische Schreiben heute bilden den Hintergrund für diese nahezu tragische Geschichte.

Lesung und Gespräch mit Denis Scheck

Datum
19.04.2024
19:00 Uhr
Tickets kaufen
Zeiten / weiterführende Informationen
Einlass ca. 18:30
Preise
18 EUro, ermäßigt 15 Euro