Havel-Radweg

  • © Radtour an der Havel, Foto: Tourismusverband Havelland e.V.
  • © Havelradweg bei Brandenburg © TMB-Fotoarchiv
  • © Havelradweg bei Werder © TMB-Fotoarchiv
  • © Havelradweg bei Goetz © TMB-Fotoarchiv
  • © Der Havelradweg © TMB-Fotoarchiv
  • © Die Havel © TMB-Fotoarchiv
Begleiten Sie die Havel 397 km auf ihrem herrlichen und abwechslungsreichen Weg zur Elbe. Vorbei an Seenketten, durch Wälder und Endmoränenlandschaften. Inmitten von Naturschutzparks lassen sich Fischadler beobachten, die hier heimisch sind. Eindrücke von Industriekultur in Harmonie mit der Landschaft bieten sich in den Tonstichlandschaften, am Vosskanal oder am Gnevsdorfer Vorfluter. Und natürlich nicht zu vergessen: die preussische Kultur, deren Zeugnisse sich überall an den Ufern als Schlösser, Residenzen und Parkanlagen finden.

Wegstreckenzeichen
Als Wegebezeichnung dient ein dunkelblaues Schild mit geschwungenem hellblauen Band, einem orangen Fahrrad und dem Namen in weißer Schrift.

Wegbeschaffenheit/Streckenausbau
Im brandenburgischen Landkreis Oberhavel, zwischen Mecklenburg-Vorpommern und der Grenze zu Berlin sind die Wege im hervorragenden Zustand und führen ausschließlich auf asphaltierten Radwegen oder ruhigen Nebenstraßen.
In Potsdam Nutzung vorhandener Radwege, zwischen Potsdam und Brandenburg an der Havel neu ausgebauter Radweg, zwischen Brandenburg an der Havel und Havelberg zum Teil Landstraße und straßenbegleitende Radwege.

aktuelle Baustellen-Information
Deichbau zwischen Havelberg und Gnevsdorf vom 05.05.2014 – ca. Juli 2018

Kartenempfehlung

  • Werbeflyer “Havel-Radweg”, Hrsg. Tourismusverband Havelland e. V.
  • bikeline Radtourenbuch “Havel-Radweg”, 1 : 75.000, Verlag Esterbauer GmbH, ISBN 978-3-85000-235-6, 11,90 Euro

Angebote von Radreiseveranstaltern
Folgende Veranstalter bieten Radreisen auf dem Havelradweg an: AugustusTours, Velociped Fahrradreisen​​aktiv-reisen-Berlin-Brandenburg