Museen

Die Potsdamer Museumslandschaft ist durch eine abwechslungsreiche Vielfalt an unterhaltsamen und informativen Museen geprägt. Begegnen Sie traditioneller Kunst, Kultur und Geschichte, aber auch frischer und innovativer Alltagskunst.

Tiere, Fotografien und die Entwicklung der Filmtechnik

Filmmuseum PotsdamDas Naturkundemuseum in der Breiten Straße 13 ist das einzige seiner Art in Brandenburg mit einer ständigen Ausstellungspräsenz zu Themen aus Natur und Umwelt. Es ist sehr gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus 606) zu erreichen und zählt mit seinen verschiedenen Sonderausstellungen zu einem der Museen, welches sowohl für Erwachsene als auch für Kinder gleichermaßen interessant ist.

Auf dem Alten Markt im ehemaligen Alten Rathaus befindet sich das veranstaltungsorientierte Stadtmuseum (Potsdam Museum). Zu den Sammlungsschwerpunkten gehören, Kunst, Fotografie und Alltagskunst.

Ebenfalls am Alten Markt liegt das Filmmuseum Potsdam. Es ist das älteste Filmmuseum Deutschlands. Hier entdecken Sie zahlreiche Fotos, Technik aus Film und Fernsehen, sowie tolle Kostüme bekannter Stars. Außerdem können Sie hier spannende Film-Reihen, ausgesuchte Kinderfilme und Stummfilmabende mit Livemusik erleben.

Geschichte mal anders

Nördlich der barocken Innenstadt treffen Sie auf das russische Museumsdorf Alexandrowka. An diesem Ort erhalten Sie vielschichtige Einblicke in das Leben eines ehemaligen Soldatenchors. Die Kolonie besteht aus 13 Gehöften mit großen Obstgärten. Den Mittelpunkt bildet das sogenannte „Aufseherhaus“. Hier erhalten sie köstliche und traditionelle Speisen aus Russland.
Das S-Bahn Museum in Griebnitzsee bietet Ihnen tiefe Einblicke rund um die Berliner S-Bahn. Von uralten Fahrkartenautomaten über Fahrkarten bis hin zu antiken Bahnhofschildern können Sie die Entwicklung der S-Bahn nachvollziehen. In den Wintermonaten ist das Museum aufgrund fehlender Heizungsanlagen geschlossen. Dennoch können Sie das Museum von April bis November besuchen.
Für Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren ist vor allem das „Extavium“ besonders interessant. Hier lernen die Kleinen auf spielerische Art und Weise naturwissenschaftliche Grundlagen. Für die älteren Schüler stehen hier zahlreiche, didaktische Angebote in Form von Kursen zum Experimentieren bereit.

 

Museum Barberini

Mit dem Museum Barberini, getragen von der Hasso Plattner Förderstiftung, gibt es in Potsdam nun ein Kunstmuseum der Extraklasse. Direkt gegenüber dem Landtag, am Alten Markt, wurde hierfür das…

Villa Schöningen

Die Villa Schöningen liegt an der Glienicker Brücke und somit an der Nahtstelle zwischen Berlin und Potsdam, zwischen Ost und West. Dort wurden zur Zeit des Kalten Krieges, vor den Augen der…

Potsdam Museum – Forum für Kunst und Geschichte

Das Potsdam Museum befindet sich im Alten Rathaus auf dem Alten Markt. Das denkmalgeschützte Bauensemble bildet mit seinem verglasten Eingang und dem modernen Innenausbau einen idealen Rahmen für…

Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße Potsdam

Im Sommer 1945 wurde das einstige Pfarrhaus des Evangelisch-Kirchlichen Hilfsvereins von der sowjetischen militärischen Spionageabwehr beschlagnahmt und zum Untersuchungsgefängnis umgebaut. Das…

Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

Das Haus im ehemaligen königlichen Kutsch(pferde)stall in der historischen Mitte Potsdams ist mit der ständigen Ausstellung zu 900 Jahren Brandenburg-Preußen ein lebendiges Forum für Geschichte…

Extavium – Das wissenschaftliche Mitmachmuseum

Immer schön neugierig bleiben! Mit zahlreichen Exponaten zum Mitmachen lädt das Extavium in Potsdam kleine und große Forscher zu einer spannenden Entdeckungstour durch die Welt der Wissenschaft…

Historische Mühle von Sanssouci

In Potsdam gab es einst über 40 Windmühlen, die zur Versorgung der Bevölkerung und der Garnisonen dienten. Von ihnen ist nur die Historische Mühle am Schloss Sanssouci übrig geblieben. Bereits…

Kommandantenhaus – Gedenkstätte Lindenstraße 54/55 für die Opfer politischer Gewalt im 20. Jahrhundert

Das Kommandantenhaus entstand in den Jahren 1733 bis 1737. Friedrich Wilhelm I. – der sogenannte Soldatenkönig – ließ den Bau als Sitz des Kommandanten des königlichen Leibregiments errichten.…

Dampfmaschinenhaus (Moschee)

Eine Moschee mit Minarett besitzt Potsdam schon seit 1841. Friedrich Wilhelm IV., der „Romantiker auf dem Thron“, ließ das innen und außen reich verzierte Bauwerk an der Neustädter…

Museum Alexandrowka

Zu Ehren seines verstorbenen Freundes, dem russischen Zaren Alexander, ließ Friedrich Wilhelm III. 1826 die russische Kolonie Alexandrowka erbauen. Die Grünanlagen wurden von Peter Joseph Lenné…